Taufbecken zurück in der Kirche

Die Gadebuscher Kirche hat ihr ältestes Inventarstück zurück, ein zirka 800 Jahre altes Taufbecken. Gerhard Schotte und Reiner Sterzik vom Förderverein der Kirche freuten sich über die Platzierung in der Königskapelle. Ein Selmsdorfer Unternehmen fertigte für das aus Kaltstein der Insel Gotland bestehende Becken eine Säule aus dem schwedischen Gestein. Am 2. Weihnachtsfeiertag erfolgt die Weihe mit anschließender Taufe.

Reformationstaler Nachprägung

Jetzt erhältlich